Bilanz: Zwei Jahre Pilotprojekt „Inklusive Grundschule“ Besichtigung, Hospitation und vor-Ort-Pressegespräch

    Bildungsministerin Martina Münch zieht zwei Jahre nach dem Start des Pilotprojekts „Inklusive Grundschule“ eine Bilanz des bisherigen Pilotprojektverlaufs. Anhand der Falkenseer Geschwister-Scholl-Grundschule wird deutlich, wie Inklusion – das gemeinsame Lernen von Kindern mit oder ohne Förderbedarf – gelingen kann.  Die Geschwister-Scholl-Grundschule ist eine der 84 brandenburgischen Pilotschulen, die sich auf den Weg zur Inklusion gemacht hat. Nach einem kurzen Rundgang durch die Schule besteht die Möglichkeit, den gemeinsamen Unterricht in einer jahrgangsgemischten Klasse (Jahrgangsstufen 1 bis 3) zu besuchen. Im Anschluss stellen sich beim vor-Ort-Pressegespräch der Schulleiter, zwei Lehrkräfte, eine Elternsprecherin und Ministerin Münch den Fragen.

    Wann: Freitag, 20. Juni 2014, 09.30 Uhr Abfahrt (10.00 bis 12.30 Uhr vor Ort)

    Wo: Geschwister-Scholl-Grundschule Falkensee, An der Lake 25, 14612 Falkensee (Landkreis Havelland)


     Seite druckennach oben