Individuelle Förderung als schulische Herausforderung

    Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp präsentiert gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Fischer, Erziehungswissenschaftler an der Universität Münster, im Rahmen einer Pressekonferenz die Studie „Individuelle Förderung als schulische Herausforderung“.

    „Die individuelle Förderung jeder einzelnen Schülerin und jeden Schülers ist das A und O der modernen Schule“, so Jungkamp. „Der moderne Unterricht berücksichtigt die Unterschiedlichkeit aller Kinder und Jugendlichen. Der Unterrichtsgegenstand wird an das jeweilige Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler angepasst: Alle arbeiten an demselben Unterrichtsthema oder -stoff, aber auf individuellem Anforderungsniveau.“

    Die Studie zeigt, welche Rolle die individuelle Förderung im Umgang mit Vielfalt und Heterogenität spielen kann, mit welchen Instrumenten Lernprozesse wirksam gestaltet werden können und verdeutlicht Zusammenhänge zum Ausbau der Ganztagsschulen und zur Umsetzung der Inklusion. Sie wurde von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Auftrag gegeben.

    > Studie „Individuelle Förderung als schulische Herausforderung“

    Wann:  Montag, 28. April 2014, 10.00 Uhr
    Wo:       Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin


     Seite druckennach oben