Inklusiver Unterricht am OSZ

    Das brandenburgische Bildungsministerium hat die Errichtung der vierten Abteilung des Oberstufenzentrums (OSZ) zum Schuljahr 2017/18 am Standort der Schule für Blinde und Sehgeschädigte in Königs Wusterhausen genehmigt. Das teilt Kreissprecherin Heidrun Schaaf mit. Der Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald hatte bereits im März mit dem Beschluss die politischen Weichen dafür gestellt, dass die Bildungsgänge innerhalb des Oberstufenzentrums in einer eigenen Abteilung zusammengefasst werden …

    Lausitzer Rundschau vom 03.08.2017
    > Inklusiver Unterricht am OSZ


     Seite druckennach oben