Inklusions-Dialog startet in Potsdam

    Unter dem Motto Inklusion in Brandenburg – Gemeinsam Teilhabe gestalten“ startet das Brandenburger Sozialministerium einen öffentlichen Dialog, bei dem die zukünftige Landespolitik für Menschen mit Behinderungen diskutiert werden soll. Landesweit wird es bis März insgesamt fünf Inklusions-Foren geben. Dabei können die Teilnehmenden – nach einer Einführung – zum Beispiel über folgende Themen diskutieren: „Arbeit und Beschäftigung“, „Barrierefreiheit und Mobilität“, „Erziehung und Bildung“, „Gesundheitliche Versorgung und Pflege“, „Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen“, „Selbstbestimmung, Freizeit, Kultur“ sowie „Wohnen und Sozialraum“.  Die Ergebnisse der Diskussionen sollen in die geplante Fortschreibung des Behindertenpolitischen Maßnahmenpakets einfließen, das bis Ende 2016 vorliegen soll.  Das erste Behindertenpolitische Maßnahmenpaket mit 136 konkreten Maßnahmen hatte die Landesregierung im Jahr 2011 beschlossen.

    Am 1. Inklusions-Forum in Potsdam nehmen Sozialministerin Diana Golze, Bildungsstaatssekretär Dr. Thomas Drescher, Jürgen Dusel, Beauftragter der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen, und Elona Müller-Preinesberger, Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung der Landeshauptstadt Potsdam, teil.

    Neben Akteurinnen und Akteure aus der Sozial- und Behindertenpolitik sind im Besonderen interessierte Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Behinderungen herzlich eingeladen.

    Was: 1. Inklusions-Forum  „Gemeinsam Teilhabe gestalten“
    Wann: Mittwoch, 13. Januar 2016, 15:30 bis 18.30 Uhr
    Wo: Bürgerhaus am Schlaatz (barrierefrei), Am Schilfhof 28, 14478 Potsdam

    > Behindertenpolitisches Maßnahmenpaket
    > Maßnahmenpaket in einfacher Sprache


     Seite druckennach oben