Falkenberg: Platznot in der Grundschule

    Die Falkenberger Lindgren-Grundschule darf mit Genehmigung des Bildungsministeriums des Landes ab dem kommenden Schuljahr den Weg einer Schule des gemeinsamen Lernens beschreiten. Was sie dafür vor allem braucht, ist Platz. Die vorhandenen Räume reichen für die Integration und Inklusion von Schülern mit Förderbedarf nicht mehr aus. Die Stadt denkt deshalb über einen Anbau nach und hofft auf Fördermittel vom Land …

    Lausitzer Rundschau vom 29.06.2017
    > Platznot in der Grundschule


     Seite druckennach oben