Studie „Unterwegs zur inklusiven Schule“ sieht Brandenburg auf gutem Weg zur Inklusion

    Bildungsministerin Britta Ernst zur heute veröffentlichten Studie „Unterwegs zur inklusiven Studie“ der Bertelsmann Stiftung: „Die Studie sieht das Land Brandenburg bei der Inklusion auf einem guten Weg. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler an Förderschulen ist rückgängig, das bestätigt unser Konzept zum gemeinsamen Lernen in der Schule. Diesen Weg werden wir zielgerichtet weitergehen.“

    Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es im Land Brandenburg 188 „Schulen für gemeinsames Lernen. Für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf stehen in den Schuljahren 2017/18 und 2018/19 zusätzlich bis zu 432 Stellen für Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal zur Verfügung, die Kosten dafür betragen rund 25 Millionen Euro.

    Weitere Informationen:

    Schulen für gemeinsames Lernen im Land Brandenburg

    Konzept „Gemeinsames Lernen in der Schule“

    Bertelsmann-Studie „Unterwegs zur inklusiven Schule“


     Seite druckennach oben