Gemeinsames Lernen macht Schule: Mehr Inklusionsschüler in Brandenburg

    Immer mehr Schüler mit Behinderungen werden in Brandenburg in einer Regelschule unterrichtet. Im Schuljahr 2018/2019 besuchte knapp die Hälfte - 49,6 Prozent - der Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf eine Grund- oder weiterführende Schule, teilte das Brandenburger Bildungsministerium der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit übertraf das Land den Bundesdurchschnitt von 47,5 Prozent. Im Schuljahr 2009/2010 betrug dieser Anteil in Brandenburg noch 36 Prozent …

    Märkische Allgemeine Zeitung vom 20.08.2019
    > Inklusion


     Seite druckennach oben