Therapeutin auf vier Pfoten

    Gern gesehener Gast: Die Schüler wie die der Lerngruppe 7 freuen sich, wenn Urte Kelm ihre Hündin Laila mit in den Unterricht bringt. Sie sorgt durch ihr Wesen für Ruhe, fördert das soziale Miteinander und verhilft zu mehr Selbstvertrauen.  An der Ehm Welk-Oberschule Angermünde gibt es seit einigen Wochen eine neue Hilfskraft. Sie spricht nicht und bekommt kein Gehalt. Sie hat die Herzen der Kinder im Sturm erobert, und die freudige Begrüßung ist beiderseitig, wenn die Lehrerin Urte Kelm ihre schwarz-braune Laila mit in die Klasse bringt. Dann wissen die Schüler: Alles Ess- und Trinkbare hat in den Taschen zu verschwinden.

    Märkische Oderzeitung vom 14.11.2019:
    > Schulhund


     Seite druckennach oben