Werben um Siebtklässler

    Mit dem Halbjahreszeugnis erhalten die jetzigen Sechstklässler auch das „Grundschulgutachten“, also die Empfehlung für eine weiterführende Schule. Damit beginnt dann das sogenannte Ü7-Verfahren. Ein Verfahren, dem die Bildungsstätten im Oberbarnim inzwischen relativ gelassen entgegensehen.

    Die Sechstklässler haben einerseits die Wahl zwischen freier und staatlicher Schule, andererseits zwischen Oberschule, Gesamtschule und Gymnasium. Acht weiterführende Bildungsstätten gibt es (nur) noch im Oberbarnim …

    Märkische Oderzeitung vom 17.1.19
    >Werben um Siebtklässler


     Seite druckennach oben