Videoporträts

Wir nennen sie die „Inklusionäre“ – ein Wortspiel aus „Inklusion“ und „Visionäre“: Lehrkräfte, Schulleiter oder auch Eltern, die sich mit aller Kraft an ihrer Schule für eine „Schule für alle“ einsetzen. Eine Schule, an der alle Kinder mit und ohne Behinderungen sowie mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam lernen.

Heike Richter, Sonderpädagogin an der Spreewald-Grundschule Burg im Landkreis Spree-Neiße: „Für mich bedeutet Inklusion einfach: Alle sind dabei. Wirklich alle Kinder, die in einem Ort leben, aufwachsen und zusammen am Nachmittag spielen, sollen auch an einem Ort gemeinsam lernen.“

Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene

"Inklusion nimmt uns in unsren Stärken wahr, Inklusion kommt mit den Unterschieden klar. Inklusion - sie nimmt uns mit, lässt keinen stehn ..." - ein Musikvideo mit Kindern, Jugendlichen und  ...> weiter

Fabian Wagner, Schüler

Fabian Wagner, Schüler an der Regine-Hildebrandt-Schule Birkenwerder im Landkreis Oberhavel: „Inklusion bedeutet für mich, dass du gleich angenommen wirst. Wenn man auf eine inklusive Schule  ...

Hartmut Friedrich, Schulleiter

Hartmut Friedrich, Schulleiter an der Diesterweg-Grundschule Falkensee im Landkreis Havelland: „Die Schüler lernen alle voneinander. Es geht ja nicht nur um behinderte Kinder und die Kinder, die  ...

Tina Hoffmann, Mutter von Anna

Tina Hoffmann, Mutter von Anna aus der Diesterweg-Grundschule Falkensee im Landkreis Havelland. „Für mich ist Inklusion eigentlich, dass jeder Mensch, so wie er ist mit seiner Einzigartigkeit  ...

 Seite druckennach oben