Was ist Inklusion?

Das Wort „Inklusion“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie „Einschluss“ oder „dazu gehören“ und meint die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Sie verpflichtet alle Staaten, Menschen mit Behinderung die gleichberechtigte und uneingeschränkte Teilhabe in allen Bereichen der Gesellschaft zu gewährleisten. Das gilt auch für die Bildung und Schule. Das Inklusions-ABC erklärt die Geschichte und Umsetzung von Inklusion. Eine „Schule für alle“ braucht rechtliche Grundlagen wie die UN-Behindertenrechtskonvention und das Brandenburgische Schulgesetz. Auch der Blick über den Tellerrand lohnt: Von den Erfahrungen anderer Bundesländer und europäischer Nachbarn profitieren alle.

Spielende Kinder im Kreis aus der Vogelperspektive betrachtet
 Seite druckennach oben